Lädt

Bundestag

Meine Arbeit als bildungs- und forschungspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion

Seit 2009 bin ich bildungs- und forschungspolitischer Sprecher der CDU/CSU im deutschen Bundestag. Die Förderung von Bildung, Wissenschaft und Forschung leistet einen wichtigen Beitrag zur Sicherung des Wohlstands in unserem Land. Davon profitiert auch unsere Region: Für viele forschende Unternehmen in meinem Wahlkreis konnte ich erreichen, dass diese vom Bund Fördermittel erhalten, um besser investieren zu können. Dadurch konnten nicht nur Arbeitsplätze erhalten, sondern auch neue geschaffen werden. Für Deutschlands Wirtschaft und insbesondere auch die der nördliche Oberpfalz, ist Spitzenforschung unverzichtbar.

Als bildungspolitischer Sprecher setze ich mich u.a. für frühkindliche Förderung und lebensbegleitendes Lernen ein. Zwar umfasst Schule und Hochschule vor allem den Kompetenzbereich der Länder, jedoch leistet der Bund zum Beispiel durch den Hochschulpakt oder die Verleihung von Stipendien einen wichtigen Beitrag. Aber auch die Ausbildungsförderung und die Weiterbildung fallen in den gemeinsamen Kompetenzbereich von Bund und Ländern. Bildungsgerechtigkeit - das heißt, dass jeder die gleichen Bildungschancen unabhängig von seiner Herkunft hat - ist ein zentraler Punkt der Bildungspolitik dieser Regierung. Durch gezielte Investitionen werden wir dem Anspruch gerecht, Deutschland auch in Zukunft als exzellenten Bildungs- und Forschungsstandort zu fördern. Bessere Studienbedingungen und exzellente Lehrqualität an Hochschulen sind wichtige Themen. Die Corona-Pandemie hat verdeutlicht, wie wichtig die digitalen Lehrangebote sind. Um deren Weiterentwicklung zu ermöglichen, haben wir mit den Wissenschaftspakten Milliarden bereitgestellt und damit international einmalige Planungssicherheit für Hochschulen geschaffen. Diese Riesenchance muss jetzt genutzt werden, um qualitätssteigernde Maßnahmen in Breite und Spitze in wissenschaft und Forschung auszubauen.

Auch die HAW Amberg-Weiden profitiert von diesen exzellenten Rahmenbedingungen und kann sich so als regionale Innovationskraft ausbauen. Durch die Bund- Länder- Förderungen stimulieren wir bewusst den Wissenstransfer, um aus dem Zusammenwirken unserer Fachhochschule mit kleinen und mittleren Unternehmen Innovationen zum Erfolg zu führen.

Hier finden Sie die Pressemitteilungen auf der Bundestagseite:

Nationale Wasserstoffsstrategie

Für Deutschland ist Wasserstoff eine Riesenchance. In Zukunft wird...

Digitale Bildung

Von der Qualität der digitalen Bildung hängen die Zukunftsfähigkeit unseres...

Forschung und Innovation

Wir haben klare Themen und Ziele, wie unser Leben durch die Forschung...

Bundestag Direkt

Besuchen Sie mich im Bundestag
Reden im Bundestag

Meine Arbeit als bildungs- und forschungspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion

Seit 2009 bin ich bildungs- und forschungspolitischer Sprecher der CDU/CSU im deutschen Bundestag. Die Förderung von Bildung, Wissenschaft und Forschung leistet einen wichtigen Beitrag zur Sicherung des Wohlstands in unserem Land. Davon profitiert auch unsere Region: Für viele forschende Unternehmen in meinem Wahlkreis konnte ich erreichen, dass diese vom Bund Fördermittel erhalten, um besser investieren zu können. Dadurch konnten nicht nur Arbeitsplätze erhalten, sondern auch neue geschaffen werden. Für Deutschlands Wirtschaft und insbesondere auch die der nördliche Oberpfalz, ist Spitzenforschung unverzichtbar.

Um deren Weiterentwicklung zu ermöglichen, haben wir mit den Wissenschaftspakten Milliarden bereitgestellt und damit international einmalige Planungssicherheit für Hochschulen geschaffen. Diese Riesenchance muss jetzt genutzt werden, um qualitätssteigernde Maßnahmen in Breite und Spitze in wissenschaft und Forschung auszubauen. Auch die HAW Amberg-Weiden profitiert von diesen exzellenten Rahmenbedingungen und kann sich so als regionale Innovationskraft ausbauen. Durch die Bund- Länder- Förderungen stimulieren wir bewusst den Wissenstransfer, um aus dem Zusammenwirken unserer Fachhochschule mit kleinen und mittleren Unternehmen Innovationen zum Erfolg zu führen.

Hier finden Sie die Pressemitteilungen auf der Bundestagseite:

Als bildungspolitischer Sprecher setze ich mich u.a. für frühkindliche Förderung und lebensbegleitendes Lernen ein. Zwar umfasst Schule und Hochschule vor allem den Kompetenzbereich der Länder, jedoch leistet der Bund zum Beispiel durch den Hochschulpakt oder die Verleihung von Stipendien einen wichtigen Beitrag. Aber auch die Ausbildungsförderung und die Weiterbildung fallen in den gemeinsamen Kompetenzbereich von Bund und Ländern. Bildungsgerechtigkeit - das heißt, dass jeder die gleichen Bildungschancen unabhängig von seiner Herkunft hat - ist ein zentraler Punkt der Bildungspolitik dieser Regierung. Durch gezielte Investitionen werden wir dem Anspruch gerecht, Deutschland auch in Zukunft als exzellenten Bildungs- und Forschungsstandort zu fördern. Bessere Studienbedingungen und exzellente Lehrqualität an Hochschulen sind wichtige Themen. Die Corona-Pandemie hat verdeutlicht, wie wichtig die digitalen Lehrangebote sind.

Meine Arbeit als bildungs- und forschungspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion

Seit 2009 bin ich bildungs- und forschungspolitischer Sprecher der CDU/CSU im deutschen Bundestag. Die Förderung von Bildung, Wissenschaft und Forschung leistet einen wichtigen Beitrag zur Sicherung des Wohlstands in unserem Land. Davon profitiert auch unsere Region: Für viele forschende Unternehmen in meinem Wahlkreis konnte ich erreichen, dass diese vom Bund Fördermittel erhalten, um besser investieren zu können. Dadurch konnten nicht nur Arbeitsplätze erhalten, sondern auch neue geschaffen werden. Für Deutschlands Wirtschaft und insbesondere auch die der nördliche Oberpfalz, ist Spitzenforschung unverzichtbar.

Als bildungspolitischer Sprecher setze ich mich u.a. für frühkindliche Förderung und lebensbegleitendes Lernen ein. Zwar umfasst Schule und Hochschule vor allem den Kompetenzbereich der Länder, jedoch leistet der Bund zum Beispiel durch den Hochschulpakt oder die Verleihung von Stipendien einen wichtigen Beitrag. Aber auch die Ausbildungsförderung und die Weiterbildung fallen in den gemeinsamen Kompetenzbereich von Bund und Ländern. Bildungsgerechtigkeit - das heißt, dass jeder die gleichen Bildungschancen unabhängig von seiner Herkunft hat - ist ein zentraler Punkt der Bildungspolitik dieser Regierung. Durch gezielte Investitionen werden wir dem Anspruch gerecht, Deutschland auch in Zukunft als exzellenten Bildungs- und Forschungsstandort zu fördern. Bessere Studienbedingungen und exzellente Lehrqualität an Hochschulen sind wichtige Themen. Die Corona-Pandemie hat verdeutlicht, wie wichtig die digitalen Lehrangebote sind.

Um deren Weiterentwicklung zu ermöglichen, haben wir mit den Wissenschaftspakten Milliarden bereitgestellt und damit international einmalige Planungssicherheit für Hochschulen geschaffen. Diese Riesenchance muss jetzt genutzt werden, um qualitätssteigernde Maßnahmen in Breite und Spitze in wissenschaft und Forschung auszubauen. Auch die HAW Amberg-Weiden profitiert von diesen exzellenten Rahmenbedingungen und kann sich so als regionale Innovationskraft ausbauen. Durch die Bund- Länder- Förderungen stimulieren wir bewusst den Wissenstransfer, um aus dem Zusammenwirken unserer Fachhochschule mit kleinen und mittleren Unternehmen Innovationen zum Erfolg zu führen.

Hier finden Sie die Pressemitteilungen auf der Bundestagseite:

Nationale Wasserstoffstrategie

Für Deutschland ist Wasserstoff eine Riesenchance. In Zukunft wird...

Digitale Bildung

Von der Qualität der digitalen Bildung hängen die Zukunftsfähigkeit unseres...

Forschung und Innovation

Wir haben klare Themen und Ziele, wie unser Leben durch die Forschung...

Bundestag Direkt

Besuch im Bundestag
Reden im Bundestag
Kontakt
Postanschrift