Lädt

Ostmark-Kaserne erhält 2,6 Millionen Euro für neues Waffenkammergebäude

Hierzu Albert Rupprecht:
„Die Ostmark-Kaserne ist in Zukunft um ein neues Waffenkammerngebäude reicher. Für das Projekt sind 2,6 Millionen Euro vorgesehen. Baubeginn soll bereits im Juli dieses Jahres sein. Das habe ich vom Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium, Thomas Silberhorn, erfahren.
Auf dem Kasernengelände sind bereits mehrere Bauarbeiten im Gang. Davon konnte ich mich auch bei meinem Besuch Ende vergangenen Jahres überzeugen. Das zeigt, welch hohen Stellenwert die Ostmarkkaserne in Weiden als Bundeswehrstandort hat. Der jetzige Geldfluß unterstreicht die Bedeutung nochmal. Das freut mich umso mehr, denn vor wenigen Jahren habe ich noch dafür gekämpft, dass die Ostmark-Kaserne in Weiden überhaupt bestehen bleibt. Jetzt zeigt sich einmal mehr: dieser Einsatz war richtig und wichtig.
Zum Hintergrund:
Für Juli 2021 ist der Beginn der Baumaßnahme „Neubau Waffenkammergebäude“ mit einem Investitionsvolumen von rund 2,6 Mio. Euro vorgesehen. Der Neubau ermöglicht die zentrale Lagerung von Waffen und Fernmeldegerät der in der Liegenschaft ansässigen Dienststellen.

Kontakt
Postanschrift