Lädt

Albert Rupprecht freut sich über Millionenförderung für Datenautobahn

Hierzu Albert Rupprecht:
„Das Warten auf Downloads oder langsamen Seitenaufbau hat nun auch für zahlreiche Ortsteile der Stadt Erbendorf ein Ende. Die schnelle Internetverbindung für über 100 Haushalte, eine Schule und ein Krankenhaus kommt! Gestern erhielt ich von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer in einer Videoschaltung den Zuwendungsbescheid über 2,4 Millionen Euro für den Breitbandausbau in Erbendorf. Dies entspricht nun einer Förderquote von 60 Prozent und einer Erhöhung der Bundesförderung im Vergleich der Zuwendung in vorläufiger Höhe vom 26.08.2019 um 1,4 Millionen Euro! In den letzten Jahren war ich immer wieder im Austausch mit den Bürgermeistern in meiner Heimat – auch mit Johannes Reger und seinem Vorgänger Hans Donko, um weiße Flecken bei der Breitbandversorgung zu identifizieren und habe diese an den Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer weitergegeben. Gerade im ländlichen Raum kommt dem Breitbandausbau im Hinblick auf gleiche Lebensbedingungen in Stadt und Land besondere Bedeutung zu. Es freut mich daher sehr, dass wir in Erbendorf mit den Mitteln des Bundes die Dateninfrastruktur aufrüsten können.“
Auch der Erste Bürgermeister der Stadt Erbendorf, Johannes Reger, freut sich: „Der ländliche Raum hat im Bereich Lebensqualität mit den Städten gleichgezogen, wenn nicht überholt. Dazu gehört der Zugang zu Bildung und Arbeit. Für uns ist es von Bedeutung, dass dieser Zugang auch auf den Dörfern möglich ist, so dass auch dort digitaler Unterricht und die Entwicklung von Dienstleistungsbetrieben möglich ist. Das aktuelle Programm deckt mit der Förderung von 90% diesen Zukunftstrend ab und die Umsetzung beginnt noch in diesem Jahr.“
Zum Hintergrund:
Die Bundesregierung hat sich in der aktuellen Legislaturperiode zum Ziel gesetzt, gemeinsam mit den Telekommunikationsunternehmen flächendeckend in Deutschland Gigabit-Netze zu schaffen. Damit werden alle noch verbliebenen weißen Flecken mit einer verfügbaren Anschlussgeschwindigkeit von unter 30 Mbit/s unmittelbar an das Gigabitnetz angeschlossen.

Kontakt
Postanschrift